Archiv für das Tag 'Freies Wort'

joint – Journalisten in Thüringen

Hörmann wird neuer Chef bei “Freiem Wort”

(rl) Ab 1. Februar 2012 ist Walter Hörmann Chefredakteurs beim “Freien Wort” in Suhl. Er folgt auf Herbert Wessels, der in den Ruhestand geht. Hörmann ist derzeit Chef vom Dienst der Frankenpost (Hof) und erledigte Koordinierungsaufgaben in der Verlagsgruppe Hof-Coburg-Suhl Redaktionell verantwortet er künftig auch die in Bad Salzungen erscheinende “Südthüringer Zeitung”. (Foto: Screenshot Frankenpost)

joint – Journalisten in Thüringen

ZGT-Abos fallen unter 300.000er Grenze

(ra) Die IVW-Auflagenzahlen für das 3. Quartal 2011 sprechen eine deutliche Sprache: Die drei ZGT-Titel haben weniger als 300.000 Abonnenten.

Der Rückgang wird besonders deutlich, wenn man die entsprechenden Zahlen von 2009 und 2010 mit den aktuellen vergleicht:

Weitere Details zu den meist gemeinsam produzierten Lokal-Ausgaben etc. finden sich hier!

Die Lage in Südthüringen:

Auch hier die Details zum Nachschlagen!

joint – Journalisten in Thüringen

Entblätterung hält an

(ra). Frisch aus dem Ticker – die aktuellen IVW-Daten: Die Tages- und Wochenzeitungen haben weiter rückläufige Gesamtauflagen. Neue Titel verschaffen der Publikumspresse ein leichtes Auflagenplus. Die Fachpresse bleibt stabil. Bloß die Kundenzeitschriften legen zum Vor-Quartal 2,8 % zu.

Tages- einschließlich ihrer Sonntagsausgaben und der Sonntagszeitungen verkauften im dritten Quartal pro Erscheinungstag 22,55 Mio. Exemplare. Sie verlieren zum Vorquartal rund 1,3 % Auflage (2/2010: 22,84 Mio. Stück). Einzelverkäufe am Kiosk bleiben bei täglich 6,75 Mio. Exemplaren stabil.

Thüringen:

Die ZGT-Titel TA, TLZ und OTZ haben aktuell 292.545 Abonnenten. Das sind 3.557 Abos weniger (-1,20 %) zum 2. Quartal 2010 und 9.569 Abos (-3,18 %) zum 3. Quartal 2009 (302.114 Abos).

Auch in Gotha hält der Trend an: TA und TLZ haben im 3. Quartal 2010 20.120 Abos und damit 712 Abos weniger (-1,03 %) zum 3. Quartal 2009 (20.832).

Die Südthüringer Presse (“Freies Wort”, “Südthüringer Zeitung” und “Meininger Tageblatt”) verliert 1.395 Abonennten (-1,01 %) zum Quartal zuvor und fällt mit 99.750 erstmals unter die 100.000er Grenze an Abos. Im 3. Quartal 2009 hatte man noch 103.252 Abos – 1,03 % mehr als heute.

Recht tapfer hält sich dabei das “Meininger Tageblatt” mit derzeit 11.386 Lesern. das sind 138 weniger als im 2. Quartal und 398 weniger als im 3. Quartal 2009.

Mehr Details zu Auflagen nach Orten etc. finden sich auf der IVW-Homepage!

joint – Journalisten in Thüringen

Alles für lau?

Schön, dass nun auch die kleineren Verlage Online gehen. So jedenfalls die Ankündigung des Werbestudios in Thüringen, das u. a.  die NTI herausgibt. Bisher erschienene und künftige Beiträge werden in die Online-Ausgabe eingepflegt. Die Autoren sollen der kostenlosen Nachnutzung ihrer Texte und Fotos zustimmen. Der Vorteil für die Autoren bestünde in der Auffindbarkeit bei Google. Der vermeintliche Vorteil entpuppt sich schnell als Nachteil, weil nicht wenige Autoren eher zufällig von weiteren “Nachnutzungen” ihrer Texte und/oder Fotos in Publikationen erfahren haben, an die sie gar nicht geliefert hatten. Für Freie sind die Nutzungsrechte bares Geld, weshalb sie die nur ungern verschenken. Den ganzen Beitrag lesen »

joint – Journalisten in Thüringen

Druckaufträge vergeben

Was zur Fußball-Europameisterschaft noch als Experiment aus Aktualitätsgründen galt, wird nun zur Dauerlösung. Freies Wort und Südthüringer Zeitung werden ab kommendem Jahr im Druckhaus Erfurt der Zeitungsgruppe Thüringen (WAZ) gedruckt. Die ebenfalls in der Verlagsgruppe Hof-Coburg-Suhl erscheinende Neue Presse (Coburg) wird künftig in gedruckter Form aus Würzburg (Mainpost) angeliefert.

Für die Drucker und die Mitarbeiterinnen in der Weiterverarbeitung wird Weihnachten kein Fest der Freude sein. Zu Jahresbeginn müssen sie mit ihrer Kündigung rechnen. Das und die Abfindung nach Sozialplan bot die Geschäftsführung im Gespräch mit ver.di am 22. Dezember an. Dem gegenüber stand die Forderung der Gewerkschaft nach zweijähriger Beschäftigungssicherung inclusive Transfergesellschaft sowie einer Abfindung über dem Sozialplan. Den ganzen Beitrag lesen »