Archiv für das Tag 'Auflage'

medienmoral_th

ZGT-Abos fallen unter 300.000er Grenze

(ra) Die IVW-Auflagenzahlen für das 3. Quartal 2011 sprechen eine deutliche Sprache: Die drei ZGT-Titel haben weniger als 300.000 Abonnenten.

Der Rückgang wird besonders deutlich, wenn man die entsprechenden Zahlen von 2009 und 2010 mit den aktuellen vergleicht:

Weitere Details zu den meist gemeinsam produzierten Lokal-Ausgaben etc. finden sich hier!

Die Lage in Südthüringen:

Auch hier die Details zum Nachschlagen!

medienmoral_th

Entblätterung hält an

(ra). Frisch aus dem Ticker – die aktuellen IVW-Daten: Die Tages- und Wochenzeitungen haben weiter rückläufige Gesamtauflagen. Neue Titel verschaffen der Publikumspresse ein leichtes Auflagenplus. Die Fachpresse bleibt stabil. Bloß die Kundenzeitschriften legen zum Vor-Quartal 2,8 % zu.

Tages- einschließlich ihrer Sonntagsausgaben und der Sonntagszeitungen verkauften im dritten Quartal pro Erscheinungstag 22,55 Mio. Exemplare. Sie verlieren zum Vorquartal rund 1,3 % Auflage (2/2010: 22,84 Mio. Stück). Einzelverkäufe am Kiosk bleiben bei täglich 6,75 Mio. Exemplaren stabil.

Thüringen:

Die ZGT-Titel TA, TLZ und OTZ haben aktuell 292.545 Abonnenten. Das sind 3.557 Abos weniger (-1,20 %) zum 2. Quartal 2010 und 9.569 Abos (-3,18 %) zum 3. Quartal 2009 (302.114 Abos).

Auch in Gotha hält der Trend an: TA und TLZ haben im 3. Quartal 2010 20.120 Abos und damit 712 Abos weniger (-1,03 %) zum 3. Quartal 2009 (20.832).

Die Südthüringer Presse (“Freies Wort”, “Südthüringer Zeitung” und “Meininger Tageblatt”) verliert 1.395 Abonennten (-1,01 %) zum Quartal zuvor und fällt mit 99.750 erstmals unter die 100.000er Grenze an Abos. Im 3. Quartal 2009 hatte man noch 103.252 Abos – 1,03 % mehr als heute.

Recht tapfer hält sich dabei das “Meininger Tageblatt” mit derzeit 11.386 Lesern. das sind 138 weniger als im 2. Quartal und 398 weniger als im 3. Quartal 2009.

Mehr Details zu Auflagen nach Orten etc. finden sich auf der IVW-Homepage!

(ra). IVW hat die Auflagenzahlen für das 2. Quartal veröffentlicht: Demnach haben die ZGT-Titel TA, TLZ und OTZ derzeit 296.102 Abonnenten.

Das sind noch einmal 1,1 % weniger im Vergleich zum 1. Quartal 2010 und -3,59 % zum 2. Quartal 2009 (307.121 Abos; -11.019 Exemplare).

Das Minus beim Abo (20,60 Euro/monatlich bisher) bedeutet allein monatliche Mindereinnahmen von rund 230.000 Euro im Vergleich zum Vorjahreszeitraum …

Zum 1. Juli 2010 wurde der Copy-Preis auf 21,80 Euro erhöht. Das spült trotz Abo-Rückgang zunächst monatlich rund 290.000 Euro mehr in die ZGT-Kassen. Aller Erfahrung nach folgt aber auf eine Preiserhöhung eine größere Abbestellungswelle. Mehr weiß man also erst in drei Monaten …

Auch in “meinem” Gotha hält der Trend an: TA und TLZ haben im 2. Quartal 2010 20.360 Abos und damit -3,73 % zum 2. Quartal 2009 (21.149). Das 2. Quartal 2008 bescherte der ZGT noch 22.007 Abos – im Vergleich zu den aktuellen Zahlen waren das 7,48 % mehr.

Allein rund 16.500 Euro Abo-Gebühren jeden Monat fehlen demnach aktuell – bezogen auf das 2. Quartal 2009. Hoch gerechnet aufs Jahr ist das ein Minus von etwa 195.000 Euro.

Der Vollständigkeit halber ein Blick über den Rennsteig und zur Südthüringer Presse (gibt “Freies Wort”, “Südthüringer Zeitung” und “Meininger Tageblatt” heraus). Auch hier scheint der Abwärtstrend unaufhaltsam, aber deutlich langsamer. Im 1. Quartal hatten die Titel 101.145 Abonnenten, im 2. Quartal sind es 102.103 (-0.94 %). Dramatischer wird es natürlich, wenn man mit den Abo-Zahlen vom 2. Quartal vor zehn Jahren vergleicht: 2000 lagen die bei 131.066 und damit 23.8 % höher als aktuell.

Mehr Details zu Auflagen nach Orten etc. finden sich auf der IVW-Homepage (www.ivw.de)!

medienmoral_th

ZGT-Titel: Auflage fällt weiter

(ra). IVW hat aktuelle Quartalszahlen veröffentlicht: Demnach haben die ZGT-Titel TA, TLZ und OTZ derzeit 299.398 Abonnenten.

Das sind 3,66 % Rückgang im Vergleich mit dem 1. Quartal 2009 (310.768 Abos) und um 7,61 % zum 1. Quartal 2008 (324.048 Abos).

Die Dramatik des Auflagenrückgangs macht ein Blick ins 1. Quartal 2000 deutlich: Vor zehn Jahren waren es noch 463.652 Abonnenten und damit 35.43 % mehr als heute.

Mehr Details finden sich auf der IVW-Homepage!