Worte …

(ra) … und Taten:

Am 2. März in Jena zeigte sich ZGT-Frontfrau Inga Scholz offen für Gespräche.

Jetzt bekamen die 10 fest angestellten Kolleginnen und Kollegen von ZGT-Online die Kündigung. Betroffen davon sind fast noch einmal so viele Freie. Bisher erbrachte die Firma Dienstleistungen für verschiedene Bereiche der ZGT und soll nun aufgelöst werden.

Sehr geehrte Frau Scholz; die Hand zur Partnerschaft zu reichen, sieht anders aus.

2 Kommentare zu “Worte …”

  1. observeram 21.03.2013 um 12:17

    Mit “hohem Reisetempo” auf der Datenautobahn unterwegs sein, so die ZGT-Eigendarstellung – das klang schon wie aus dem vorigen Jahrhundert. Jetzt stellt sich die Frage, ob demnächst überhaupt noch etwas los ist bei der ZGT, auf dem Digital-Highway und auch sonst. Brauchen könnte man’s dringend, wo sich doch trotz Herrn Raues Sprüchen die Printauflage weiter im rapiden Sinkflug befindet und das Redaktionsklima längst auf dem Nullpunkt ist.
    Tatsache ist: Es gibt bei der ZGT keine Zukunftssicherungsstrategie, sondern es gibt nur eines: Die Banken müssen bedient werden, um die Schulden von Frau Grotkamp abzubezahlen. Und wer den Sprüchen einer smarten Jungmanagerin auf einem DJV-Verbandstag glaubt, der ist selber schuld.

  2. devilsratingam 03.05.2017 um 04:13

    Thank you a lot for providing individuals with such a marvellous possiblity to check tips from this site. It’s usually very ideal and stuffed with a good time for me and my office friends to search your web site at least 3 times a week to find out the newest stuff you have got. Of course, I am just actually fulfilled with all the astonishing tricks served by you. Selected 3 points in this posting are without a doubt the most suitable we’ve ever had.
    devilsrating https://devilsrating.tumblr.com

Trackback URI | Kommentare als RSS

Einen Kommentar schreiben